22

Google Suggest optimal nutzen mit dem Suggest-Hunter

Suggest Hunter Software

Suggest HunterGoogle Suggest ist ein geniales Tool, das uns von Google für die Keyword-Recherche zur Verfügung gestellt wird.

Allerdings ist diese Suche auch ziemlich zeitraubend, wenn man die wirklichen Diamanten finden will.

Wie du das Google Suggest-Tool optimal nutzen und tausende Longtail-Keywords und Artikel-Ideen innerhalb weniger Minuten finden kannst, zeige ich dir in dem folgenden Video.

Hierzu werde ich dir ein Tool vorstellen, mit dessen Hilfe du sehr viel Zeit sparen kannst auf der Suche nach absolut zielgenauen Keyword-Phrasen.

Im Video angesprochene Links:

Suggest Hunter Pro*

Google AdWords Keyword Tool

Ein Transcript des Video-Inhalts kannst du hier nachlesen.

In diesem Video zeige ich dir, wie du Google Suggest optimal nutzen und tausende Longtail-Keywords und Artikel-Ideen innerhalb weniger Minuten finden kannst.

Hierzu werde ich dir ein Tool vorstellen, mit dessen Hilfe du sehr viel Zeit sparen kannst auf der Suche nach absolut zielgenauen Keyword-Phrasen.

Unabhängig davon, ob du auf der Suche bist nach einer passenden Nische, einer guten Keyword-Phrase für einen neuen Domain-Namen oder aber einen Ideenlieferanten suchst für neue Artikel für dein Blog oder deine Webseite, für Artikelportale, Affiliate-Projekte usw.

Dieses Tool stellt dir eine solche Fülle an Ideen zur Verfügung, dass du dir wirklich die absoluten Diamanten rauspicken kannst, die deine Zielgruppe dafür sucht.

Das Google Suggest Tool

Doch bevor ich dir dieses Tool vorstelle, möchte ich dir kurz den Hintergrund erklären, auf dem dieses Tool basiert. Wir kennen ja alle die Funktion Google Suggest, die uns Google bei der Suche zur Verfügung stellt.

Und zwar sieht das folgendermaßen aus: wenn ich in die Google-Suchmaske z.B. Akupunktur eingebe, liefert mir Google hier bereits einige Vorschläge von Begriffen, die von der jeweiligen Zielgruppe eingetippt, also gesucht wurden.

Wenn ich jetzt bspw. auf Akupunkturpunkte gehe, kann ich mir auch hier wieder weitere Vorschläge anzeigen lassen und dieses Spiel kann jetzt beliebig fortgesetzt werden.

Ich kann jetzt auf Ohr klicken und nachsehen, was ich jetzt noch für Vorschläge bekomme, hier bspw. „akupunkturpunkte ohr abnehmen“.

So kannst du dir eine wunderbare Liste an absolut zielgenauen Longtail-Keywords zusammenstellen, die dir das Google Suggest-Tool liefert.

Dieses Spiel kannst du endlos, ja sogar wochenlang durchspielen, indem du bspw. ein „a“ dahinter setzt, dann bekommst du Vorschläge mit „a“ oder „b“ etc.

Wir sehen, dass wir hier eine endlose Liste zusammenbekommen, wenn wir das hier so durchgehen, jetzt kann ich mit „c“ durchgehen usw.

Dann kann man die Suche fortsetzen, indem man einen zweiten Buchstaben dahinter setzt, z.B. „ab“, „ac“ und Google Suggest liefert uns wieder neue Vorschläge.

Du siehst also, dass du wunderbare Vorschläge vom Google Suggest-Tool geliefert bekommst.

Wenn ich jetzt bswp. auf „akupunkturpunkte abnehmen“ klicke, kann ich sehen, welche weiteren Vorschläge ich dafür bekomme.

So kann man sich durcharbeiten und man braucht nicht viel Phantasie, um sich vorzustellen, dass man um hier eine richtige große Liste zu bekommen, durchaus Wochen damit zubringen kann.

Auch wenn es Spaß macht und sehr interessant ist, ist es dennoch sehr, sehr zeitraubend.

Zwar gibt es inzwischen einige Tools, die dir diese Arbeit abnehmen, allerdings liefern diese doch relativ begrenzte Ergebnisse.

Die Software jedoch, die ich dir jetzt vorstellen möchte, holt aus Google Suggest eine unglaubliche Menge an Longtail-Keywörter raus, so dass du dir wirklich die besten Keyword-Phrasen für genau deine Zielgruppe raussuchen kannst.

Du wirst Ideen erhalten, auf die du nie gekommen wärst.

Bevor ich euch jetzt die Software zeige, möchte ich noch kurz die Mac-User ansprechen.

Auch als Mac-User kannst du natürlich die Software nutzen – ich selbst zeichne dieses Video gerade auf meinem Mac auf und nutze die Software auch auf dem Mac.

Voraussetzung ist natürlich, dass du entweder deinen Mac über die PC-Funktion laufen lässt oder, wie ich das mache, über Parallels Desktop und Windows muss natürlich installiert sein, denn es ist eine Windows-Software.

Der Suggest Hunter

So, jetzt möchte ich euch diese Software zeigen. Ihr kennt das ja, ihr bekommt eine Zip-Datei und entpackt dann die Exe auf eurem PC.

Ich hab sie in einem Ordner Suggest Hunter abgelegt, so heißt die Software nämlich.

Ich werde sie jetzt einfach mal als Administrator öffnen und jetzt ist es eigentlich ganz einfach zu handhaben.

Jetzt müsst ihr nur noch im Menüpunkt „Tools“ unter Lizenzeinstellungen eure Daten eingeben und den mitgelieferten Lizenz-Code aktivieren und schon ist die Software einsatzbereit.

Hier gibt es dann noch einige Video-Anleitungen und hier noch Proxy-Einstellungen, falls du welche benötigst.

Und wie du jetzt bereits auf den ersten Blick erkennen kannst, ist die Software ganz einfach zu handhaben.

In das erste Feld gibst du dein Keyword ein, stellst den Suchmodus ein, hierbei steht dir der normale und der Intensiv-Modus zur Verfügung.

Der Unterschied besteht darin, dass der Intensiv-Modus nochmals eine deutlich höhere Anzahl an Ergebnissen liefert, da er noch tiefer gräbt als der normale Suchmodus. Ich belasse es hier beim normalen Suchmodus.

Dann kannst du hier noch den Speed einstellen – diesen würde ich abhängig machen von deiner Internetleitung und Kapazität. Hier entscheide ich mich jetzt für den goldenen Mittelweg, also „schnell“.

Jetzt klickst du auf „Suche starten“ und die Software erledigt den Rest für dich. Sie geht die Buchstabenkombinationen sowohl hinter als auch vor deinem Keyword durch.

Auch die anderen Button sind selbsterklärend, beim roten Button kannst du die „Suche stoppen“ und beim blauen Button die ermittelten „Daten speichern“.

Hier kannst du sehen, wie viele Keywords bereits gefunden wurden und in der Status-Anzeige kannst du den Fortschritt deiner Suche verfolgen.

Ich werde das jetzt an einem Beispiel demonstrieren. Ich gebe einfach mal das Keyword „abnehmen“ ein und klicke auf „Suche starten“.

Jetzt kannst du dir einen schnellen Kaffee gönnen, während die Software nach passenden Keyword-Phrasen für deinen Begriff sucht.

Für einen Kaffee hat es jetzt dann doch nicht gereicht, denn die Suche ist bereits beendet.

Jetzt klicke ich auf „Daten speichern“ und da ich hier den Suchbegriff „abnehmen“ gewählt hatte, speichere ich die Datei unter diesem Namen ab.

Wenn ich jetzt wieder in den Ordner mit der Suggest Hunter Exe reinschaue, ist hier ein Ordner hinzugekommen mit dem Namen Keyword-Listen. Hier findest du die eben abgespeicherte Textdatei.

Jetzt kannst du die Textdatei öffnen, die Keyword-Phrasen durchgehen und dir die besten Vorschläge rauspicken.

Natürlich sind nicht alle Ergebnisse für uns interessant, aber je tiefer man gräbt, desto größer ist die Chance, dass man echte Diamanten findet und Keyword-Phrasen, die nicht jeder auf den ersten Blick bei der Google-Suche entdeckt.

Beim Durchstöbern der Liste bekommst du jede Menge Ideen, worüber du Artikel schreiben oder Videos erstellen kannst.

Wir können uns ja mal einige Beispiele ansehen. Sehr interessant finde ich z.B. „abnehmen beginnt im kopf“

Dies ist bereits eine komplette Überschrift für einen Artikel oder ein Video und das besondere Plus daran ist, dass dieser Titel bereits von der jeweiligen Zielgruppe genauso in die Suche eingetippt wurde.

Und wie reagierst du, wenn du in den Suchergebnissen genau die Überschrift siehst, nach der du gerade gesucht hast? Du klickst als erstes darauf! Genauso machen es auch die Interessenten, die du erreichen willst.

Du kannst diese Liste auf verschiedene Arten nutzen.

Zum einen kannst du selbst die Liste überfliegen und dir Überschriften oder Ideen rausfischen, die dich persönlich ansprechen und diese für deine Projekte nutzen.

Keyword-Phrasen im Google Keyword-Tool überprüfen

Zum anderen kannst du die Keyword-Phrasen einfach kopieren, ins Google Keyword-Tool importieren und hier nach Suchanfragen sortieren.

Im Keyword-Tool auf exakte Suchergebnisse umstellen, die Liste reinkopieren und auf „Suchen“ gehen und Google liefert uns, wie sonst auch üblich, die Ergebnisse.

Diese können wir jetzt nach Wettbewerb, nach globalen oder lokalen Suchergebnissen oder aber nach Klickpreisen sortieren. Und hier nochmals überprüfen, welche Keyword-Phrasen auch von den Suchergebnissen her interessant sind.

Hier sehen wir auch gleich dieses „abnehmen beginnt im Kopf“, das ich vorhin schon angesprochen hatte. Es hat einen niedrigen Wettbewerb, hat zwar nicht sehr viele Suchanfragen. Allerdings kannst du über viele kleine Phrasen sehr viel Traffic auf deine Seite leiten und die großen Keywords damit gleich mit pushen.

Hier würde ich auch die globalen Anfragen als entscheidend ansehen, da es eine deutsche Phrase ist und wer dies eintippt, wird wohl auch deutsch sprechen.

Ein anderes Beispiel wäre „abnehmen mond“ z.B., niedrige Konkurrenz bei 1000 Suchanfragen.

So kannst du die Liste jetzt durchgehen und dir rauspicken, was für dich interessant ist und was nicht und dir dann die neue Liste wieder runterladen.

Jetzt hast du eine komplette Keyword-Liste, die dir über Wochen oder sogar Monate Ideen liefert für deine Artikel oder Videos.

Wie du also sehen konntest, ist der Suggest Hunter extrem einfach zu bedienen, er nimmt dir sehr viel Arbeit ab und spart dir extrem viel Zeit bei deiner Keyword- und Ideen-Recherche.

Den Suggest Hunter gibt es als Trial, du kannst ihn vollkommen unverbindlich testen, den Link findest du unter diesem Video.

Mir bleibt jetzt nur noch, dir viel Spaß mit dem Suggest Hunter zu wünschen und viel Erfolg bei deiner Jagd nach Keyword-Diamanten.

Comments are closed