WordPress Tutorial: Plugins zum WordPress Seiten verstecken

Wordpress Seiten verstecken Mit WP-Plugins PageMash und Hide Pages WordPress Seiten ausblenden!

Immer wieder kommt es vor, dass man bestimmte WordPress Seiten ausblenden, also nicht in der Navigationsleiste anzeigen lassen möchte.

Einige Themes haben diese Funktion bereits integriert, wie das Theme, das ich hier nutze. Bei anderen wiederum, wie bei www.dein-zweites-standbein.eu, muss man eben ein geeignetes Plugin installieren, um bestimmte WordPress Seiten zu verstecken.

Ich persönlich nutze hierzu das WordPress Plugin pageMash, da ich damit auch die Reihenfolge meiner WordPress Seiten managen kann.

PageMash installieren und WordPress Seiten verstecken und verwalten

Du kannst dir das Plugin hier kostenlos downloaden: http://wordpress.org/extend/plugins/pagemash/

Natürlich kannst du es auch direkt in deinem Blog suchen und hochladen. Gehe dazu in deinem Dashboard zu >>> Plugins Installieren und gebe bei >>> Plugins suchen „pageMash“ ein.

wp-Plugin pageMash Das erste angezeigte Plugin pageMash > Page Management installieren und aktivieren.

pageMash installieren Jetzt ist beim Dashboard unter Seiten ein zusätzlicher Reiter >>pageMash<< hinzugekommen. Durch Klick auf diesen Reiter kommst du zum Page Management und alle deine Seiten werden in der Übersicht angezeigt. Wenn du nun beispielweise deine Danke-Seite verstecken möchtest, gehst du auf die Pfeile und klickst auf „hide“. Danach auf „Update“ deine Änderung bestätigen und schon wird die Seite in deiner Navigationsleiste nicht mehr angezeigt.

Wordpress Seiten verstecken und verwalten Zusätzlich solltest du die Seiten auf „no index“ setzen und in den Einstellungen deiner Sitemap die WordPress Seiten, die du versteckst, auch hier ausschließen.

Wenn du die Reihenfolge der angezeigten WordPress Seiten in der Navigation ändern möchtest, gehst du zu pageMash und ziehst die entsprechende Seiten durch Drag & Drop in die von dir gewünschte Reihenfolge, durch Update speichern und fertig.

WP Hide Pages installieren und WP Seiten ausblenden

Ähnlich verhält es sich mit dem WordPress-Plugin WP Hide Pages. Einfach auf Plugins installieren >>> suchen >>> Das zweite angezeigte Plugin WP Hide Pages von Huseyin Berberoglu installieren und aktivieren.

wp plugin hide pages Bei den Einstellungen findest du einen neuen Reiter „Hide Pages“

Durch Klick auf diesen Reiter werden deine vorhandenen Seiten angezeigt. Oben die Sichtbaren und unten die versteckten WordPress Seiten. Durch Klick auf die Seite, die du verstecken oder sichtbar machen möchtest und Einstellungen aktualisieren, ist auch hier bereits alles erledigt.

Mit wp Hide Pages Bilder ausblenden

Fazit:

Welches Plugin dir besser zusagt, um deine WordPress Seiten zu verstecken bzw. zu verwalten, ist sicherlich Geschmacksache. Ich persönlich nutze, wie bereits erwähnt, mit größter Zufriedenheit pageMash, wollte dir allerdings auch eine weitere Alternative anbieten.

Wie verwaltest du deine Seiten, um WordPress besser und effektiver nutzen zu können. Dein Feedback dazu würde mich sehr freuen.

Bildquelle: Recki54  / pixelio.de

Tags: , , , , , ,

Kategorie: Wordpress Plugin, Wordpress Tutorial

Kommentare (11)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. Uli sagt:

    Interessantes Thema. Ich suche eine Möglichkeit, Seiten auszublenden (zB. Impressum) und im Sideboard oder Footer zu verlinken. Kann ich dabei pageMash nutzen? Wie wäre der Code für den entsprechenden Link?

    _______________
    VG Uli

    • Gerlinde sagt:

      Hallo Uli,
      Natürlich kannst du mit pageMash auch dein Impressum ausblenden und an anderer Stelle als Textlink integrieren.
      Du kannst einfach den Code für einen Textlink in ein Text-Widget in die Sidebar oder in den Footer-Bereich einbinden und fertig.
      Der Code selber wäre beispielsweise für mein Impressum wäre:

      impi

      ersetze einfach http://wpcafe.de durch deine Domain oder eben eine andere gewünschte Seite.
      Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen.
      Gruß
      Gerlinde

  2. Enrico sagt:

    Hallo,

    ein weiteres Tool ist "Exclude Pages".
    Auch sehr einfach.
    LG

    • Gerlinde sagt:

      Danke für den Hinweis, Enrico.
      Werd ich mir auch mal näher ansehen.

      Liebe Grüße
      Gerlinde

      • Matthias sagt:

        “Exclude Pages” ist klasse. Ich wollte es gerade wieder auf einem meiner Blogs installieren nur ist mir der Name des Plugins entfallen. Schön, dass es hier aufgelistet ist, dann spar ich mir das weitere suchen.

  3. urs weder sagt:

    hallo gerlinde
     
    das plugin pageMash funmktioniet bei mir nicht. die seite "Danke für Deinen Kommentar" wird immer noch angezeigt.

    • Gerlinde sagt:

      Hallo Urs,
      hast du die Einstellungen nach dem Verstecken auch abgespeichert? Das ist mir nämlich mal passiert, dass ich das vergessen hatte.
      Gruß
      Gerlinde

  4. Hallo Gerlinde,
     
    ich weiß echt nicht was ich falsch mache. Bei mir funktionieren leider beide Programme nicht. Wollte das Impressum verstecken und im footer anzeigen lassen – geht aber nicht. Die Seite wird noch immer angezeigt. :-(
    Ich hoffe, du kannst mir helfen, gibt es irgendwo noch eine Grundeinstellung oder so was?
    Liebe Grüße Angelika

    • Gerlinde Tratz sagt:

      Hallo Angelika,

      du musst einfach nur das Plugin aktivieren, deine Impressum-Seite auf noindex setzen, auf dem WordPress-Dashboard zum PageMash gehen, deine Impressum-Seite auf “Hide” setzen und anschließend “Update” nicht vergessen. Dann ist die Seite definitiv nicht mehr zu sehen (Wie im Screen gezeigt). Bei mir ist dies jedenfalls überall so, wo ich PageMash einsetze.

      Damit dein Impresum dann im Footer angezeigt wird, musst du es im Menü dem Footer hinzufügen. Dies steuerst du ja über das Menü, nicht über das Plugin.

      Ich hoffe, das hat dir weitergeholfen.

      Gruß
      Gerlinde

  5. jamo sagt:

    Kann man das auch irgendwie hinkriegen, wenn man den blog direkt bei wordpress hat? Da gibts naemlich keine Plugins zum auswaehlen.

    • Gerlinde Tratz sagt:

      Bei WordPress.com kann man tatsächlich keine Plugins installieren und infolgedessen natürlich auch nicht dieses Plugin. Ich persönlich kenne innerhalb von WordPress.com kein Feature, mit dem man Seiten verstecken kann.

Hinterlasse einen Kommentar

CommentLuv badge